Bundesgartenschau in Heilbronn

Ebenfalls am Fluss ist die Bundesgartenschau (BUGA) entstanden. Im Stadtzentrum hat sich eine 40 Hektar große einstige Brachfläche zwischen Neckar und Neckarkanal zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019 gewandelt. Gartenkunst vom Feinsten und qualitätsvolle urbane Architektur gehen hier erstmals in der fast 70-jährigen Geschichte der Bundesgartenschau eine Symbiose ein.

Blumen- und Gartenfreunde finden vielfältige Anregungen und Informationen rund um das Grün für das eigene Haus, den Balkon und den Garten. Die 23 wechselnden Blumenschauen in den Hallen zeigen, welche hohe Qualität Gärtner in Deutschland erzielen. Die sechsmonatigen Gartenfeste finden alle zwei Jahre statt und sind ein gelungenes Beispiel für moderne Gartenkunst in Deutschland.

Die Bundesgartenschauen fördern die Entwicklung von Industriebrachen, industrieller Folgelandschaft, Gartendenkmalpflege und stellen die Renaturierung von Landschaften sowie Naturschutz in den Mittelpunkt. Sie tragen so zur Entwicklung des regionalen Tourismus bei. Auf dem BUGA-Gelände ist auch ein Rosengarten entstanden. Er erinnert an eine unebene Dünenlandschaft, dies war auch der Gedankenpate. Es wurden über 8 000 Rosen in 250 Sorten gepflanzt.

Link zur Bundesgartenschau Heilbronn.  Einen Überblick über die Gartenausstellung finden Sie hier verlinkt.